Tassoni, Ruth Dr. geb. Domino – Österreich


           

Sie wurde am 03.12.1908 in Berlin geboren. Ruth war die Tochter eines preußischen Beamten und einer jüdischen Mutter. In Wien nahm sie ein Studium der Germanistik und Geschichte auf. Während des Studiums arbeitete sie zeitgleich im jüdischen Waisenhaus für blinde Kinder, das Viktor Löwenfeld leitete. 1933 heiratete sie Dr. Fritz Jensen und wurde so österreichische Staatsbürgerin. 1937 ging sie aus Österreich nach Spanien. Im selben Jahr trennte sie sich von Fritz Jensen, der Arzt in den Internationalen Brigaden war. Hier war sie als Hilfsschwester in Albacete und Murcia tätig. 1938 ging sie nach Paris und wurde 1940 in Südfrankreich interniert. 1941 emigrierte sie von Marseille aus in die USA. In den 1940er Jahren arbeitete sie als Deutschlehrerin in den USA. In Amerika lernte sie den italienischen Philosophieprofessor Mario Tassoni kennen.1950 heiratete sie Mario Tassoni und siedelte mit ihm nach Bergamo über, eine italienische Stadt nordöstlich von Mailand in der Region Lombardei. Dort arbeitete sie dann als Lektorin für einen Verlag und widmete sich weiter ihrer schriftstellerischen Tätigkeit. 
Ruth Tassoni starb am 14.11.1994 in Bergamo.

Quelle: http://www.doew.at/erinnern/biographien/spanienarchiv-online;
Ruth Tassoni – Wikipedia;
Virtuelles Denkmal "Gerechte der Pflege"
http://sidbrint.ub.edu/en/node/17278 und Foto

zurück